Salzbadhärten


Salzbadhärten beginnt mit der Stahlvorwärmung. Anschließend hängen wir den Teil in einen Tiegel mit flüssigem Spezialsalz. Danach wird das Ganze auf Härtungstemperatur gebracht. Bei dieser Methode findet durch den direkten Kontakt mit dem Salz eine besonders intensive und genaue Wärmeübertragung statt. Außerdem kann der Stahl nicht entkohlen, auch nicht während des Abschreckens. Es bleibt nämlich immer ein schützender Salzfilm auf dem Produkt zurück.

 Die Temperatur in dem Salzbadofen lässt sich hervorragend regulieren, und der Ofen kann mit einer inerten, wie auch mit einer aufkohlenden Atmosphäre gefahren werden. Durch Verwendung eines Warmbads, können wir außerdem abgestuft oder bainitisch härten.

Vorteile
• Schnelle, intensive Wärmeübertragung
• Schnelle Arbeitsweise, somit flexibel
• Sehr genaue Temperaturkontrolle     
• Schutz vor Entkohlung
• Bei Warmbadhärtung weniger Verformung und höhere Zähigkeit
• Für die meisten Stähle geeignet

Anwendungen
• Zahnräder  
• Wellen
• Unterschiedliche Maschinenteile
• Werkzeuge

a Nijverheidsstraat 7
   7482 GZ Haaksbergen
   
   

t +31 (0)53 572 72 15
f +31 (0)53 572 72 55
e haaksbergen@bodycote.com
   K.v.K. 12016462

   BTW-nummer:    0033.57.740B01
© Copyright 2019 | | | Design by LSCC