Einsatzhärten


Karbonisieren besteht darin, dass kohlenstoffarmer Stahl während einer bestimmten Zeit in eine kohlenstoffreiche Umgebung gebracht wird. Bei einer Temperatur von etwa 900°C wird der Kohlenstoff in die Materialoberfläche aufgenommen. Dabei ist die Tiefe von dem jeweiligen Material und von der Behandlungszeit abhängig. Indem das Material nach der Karbonisierung gehärtet wird, wird eine harte Oberflächenschicht erzeugt. Weil Stahl eine bestimmte Menge Kohlenstoff enthalten muss, damit er gehärtet werden kann, wird der Kern weich bleiben, und die kohlenstoffreiche Oberfläche wird hart.

Vorteile
• Schnelle und flexible Arbeitsweise
• Sehr intensive Wärmeübertragung

Anwendung
• Zahnräder
• Wellen
• Unterschiedliche Maschinenteile
• Überall dort, wo eine harte Oberfläche mit einem zähen Kern verlangt wird

a Nijverheidsstraat 7
   7482 GZ Haaksbergen
   
   

t +31 (0)53 572 72 15
f +31 (0)53 572 72 55
e haaksbergen@bodycote.com
   K.v.K. 12016462

   BTW-nummer:    0033.57.740B01
© Copyright 2019 | | | Design by LSCC